Lackplatten

Lackplattenerstellung

Die verschiedenen Lackplatten ermöglichen Ihnen, mit wenigen Handgriffen, eine einzigartige und besondere
Veredelungtechnik auf vielfältige Art durchzuführen.

Die Definition der lackierenden und nicht lackierenden Stellen erfolgt über eine partielle Entfernung der Deckschicht
an den Nicht-Bildstellen (stripped, ausgelöst) und die verbleibenden Elemente bilden dann das Spot-Lackbild.

Maßgeblich für eine problemlose Produktion ist der unkomplizierte Lackübertrag auf den Bedruckstoff.

Zum Beispiel ist es möglich mit unserer Belichtungsplatte Nyloflex ®  Gold A  sehr feine Elemente im Lackentwurf wiederzugeben.
Dieses Lackplatte baut es in der Regel auch bei extrem hohen Auflagen keinerlei Farbe auf und überträgt
den Lack (auch UV-Lack) problemlos und glatt mit hoher Brillanz auf das Druckprodukt.